Sommerblusenliebe

Auf den neuen Schnitt von Yvonne besser bekannt als Leni-Pepunkt bin ich durch den Beitrag von Maarika aka Liivi und Liivi gestoßen und er hat mir in seiner ganzen Schlichtheit sofort gefallen. Also ab in den Warenkorb.


Erstaunlicherweise habe ich es auch echt schnell geschafft den Schnitt auszudrucken und auszuschneiden. Nach einem Besuch bei Stoff und Stil stand auch fest aus welchem Stoff die (zweite) Bluse werden soll.

Für meine erste Sommerbluse habe ich hellgraue Webware mit weißen Punkten verwendet, um erstmal zu schauen, ob der Schnitt auch passt.


Nach den Maßen brauchte ich eine 38. Die erste Anprobe hat ergeben, dass der Schnitt nahezu perfekt sitzt. So mußte ich für die zweite Bluse lediglich die Länge etwas kürzen. Das Schnittmuster ist für Frauen um die 1.68 m ausgelegt. Ich liege zwar nur knapp 5cm drunter, aber insgesamt war der Schnitt dann doch einen Ticken zu lang für mich.


Für die zweite Bluse habe ich mich dann an Twill gewagt. Ich dachte bisher immer, dass Twill nur ein Hosenstoff sei. Aber nein, er ist sehr dünn, aber doch griffig und fühlt sich angenehm kühl auf der Haut an. Perfekt für den Sommer und fürs Büro.


Zum Nähen muss ich nichts weiter sagen, dass Ebook ist ausführlich erklärt und bebildert. Es gibt keine Herausforderung. Nur ab und zu mal bügeln schadet definitiv nicht!

Somit ist dieses Ebook SOMMERbluse mein erklärter Lieblingsschnitt für den Sommer und eigentlich war die Bluse auch mein Beitrag für den Monat Mai bei der 12Coloursofhandmadefashion. Nur scheiterte es mal wieder daran pünktlich Bilder hinzubekommen.

 

Liebste Grüße,

Kerstin

 

Auch zu finden bei: MeMadeMittwoch, Afterworksewing und bei 12Coloursofhandmadefashion