Herbststurm auf dem Kleid

Seit geraumer Weile schlummert der schöne Herbststurm-Stoff designt von Susalabim bei mir im Stoffregal, aber nun passend zu einem Kindergeburtstag im Herbst habe ich ihn angeschnitten.

Um das schöne Design zur Geltung zu bringen, habe ich mich für das Lillesol Basic No. 35 (Kleid mit amerikanischem Ausschnitt) entschieden. Dieser Schnitt bietet genügend Platz, damit der Stoff seine volle Pracht entfalten kann.

Genäht ist das Kleid fix und auch ohne Probleme und wenn man die Taschen weg lässt, dann gehts gleich noch schneller 😉 Die Zeit saß mir mal wieder im Nacken!

Meine Große durfte es dann mal anprobieren, bevor wir es verschenkt haben. Sie ist ca. 117 cm und genäht habe ich für das kleinere Geburtstagskind die 110. Bis auf die leicht zu kurzen Ärmel, passt es sehr gut.

Kommt gut ins Wochenende,

Liebe Grüße Kerstin

 

Stoffe: Lillestoff „Herbststurm“ (GOTS) und Uni Jersey in Melange Pink gekauft bei Frau Tulpe

Zu Gast bei: Freutagich näh BioKiddikram und den LilleLiebLinks

Kleider für kleine Damen

Wenn Mädels in einem bestimmten Alter sind, dann wollen sie selbst bestimmen, was sie anziehen und meistens muss es ein Kleid sein. Ich weiß nicht wieviele Kleider bei der Großen im Schrank liegen, aber Kleider kann man ja nie genug haben. Und da auch noch zwei 4. Geburtstage von kleinen Damen anstanden, war klar, dass Kleider genäht werden müssen!

Damit sich das Nähen lohnt, sollte meine Große auch gleich noch eins bekommen. Zumal alle drei Mädels die gleiche Größe haben. Die Stoffwahl fiel auf den lang gehegten  Bio-Jersey von Lillestoff namens „Faultier mit Mädchen“. Der Stoff rechte ziemlich genau für drei Kleider nach dem Schnittmuster von Lillesol und Pelle Basic Nr. 35 mit amerikanischen Ausschnitt.


Vor dem Zuschneiden habe ich noch zu mir selbst gesagt, dass ich unbedingt darauf achten muss, den Stoff richtig zu legen. Aufgrund des Motivs ist man fix dabei den Stoff falsch zuzuschneiden und natürlich kam es so. Diese kopfüber hängenden Faultieren und Mädels haben mich verwirrt. Nun gut, damit wird das also ein Kleid fürs eigene Kind, denn Verschenken kann man das ja nicht. Bei Zuschnitt der andern beiden Kleider ging dann nix mehr schief. Das Nähen war auch keine große Herausforderung. Die Ebooks von Julia sind immer gut bebildert und verständlich erklärt.

Inzwischen sind die beiden Kleider verschenkt und auch das große Tochterkind trägt ihre kopfstehenden Bäume sehr gerne… Bisher hat sie den Fehler noch nicht moniert. Ehrlicherweise habe ich es ihr auch nicht gesagt. *zwinker*

 

Einen schönen Mittwoch euch allen.

 

Liebste Grüße Kerstin

 

Verlinkt zu: After Work SewingLilleLiebLinks, Selbermachen-macht-glücklich, Creadienstag und Kiddikram

 

Stoff: Lillestoff Faultier aus dem Jahre 2015, gibt jetzt nur noch bei anderen Anbietern.

Schnitt: Lillesol und Pelle

 

 

Sommerkleider

Braucht die große Tochter en masse! Letztes Jahr hab ich mich mal an einem schon lange auf meiner Festplatte schlummernden Schnitt von Lillesol und Pelle No. 20 Sommerkleid gewagt! Im Grunde genommen ein echt simpler Schnitt. Zweimal Vorder- und Rückteil und dann noch zweimal den Rockteil. Dazwischen Bündchen und fertig ist!


So einfach war es dann aber doch nicht. Erstens waren Vorder- und Rückteil am Halsausschnitt identisch und zweitens sollten der Hals- und Armausschnitt einfach nur mit Nahtzugabe versehen werden, um es dann umzuklappen und zu säumen. Aber es gibt keine richtigen Ärmel… das macht es mit den Säumen dann schwierig. Und auch am Halsausschnitt fand ich es doof, dass es für vorne keinen etwas tieferen Ausschnitt gibt. Nun ja, ich hab es dann einfach streng nach Anleitung gemacht. Insgesamt ergibt es schon ein stimmiges Bild, aber trotzdem würde ich beim nächsten Mal die Ärmel so zuschneiden wie bei diesem Schnitt. Angeschnittene Ärmel nennt man das meines Wissens. Das lässt sich viel einfacher säumen.  Und den vorderen Ausschnitt am Hals würde ich dann ebenfalls etwas tiefer ziehen. 


Ich bin frohen Mutes, dass ich dieses Jahr nochmal so ein Kleidchen nähe. Zwar passt das vom letzten Jahr noch ganz gut, aber etwas kurz ist es schon. Leider hat es auch unter den Reinigungen im Thailand Urlaub ordentlich Farbe gelassen!