Ein Lederband und die Weihnachtsgeschenkewanderkiste…

… oder kurz WGWK und heut bin ich dran. Bei Jana von Zum Nähen in den Keller könnt ihr mehr zu dieser tollen Aktion lesen.

Lange habe ich überlegt, was ich in die Kiste legen könnte. Meine erste Idee war ein Wäscheklammerbeutel. Aber dann war ich mir unsicher, ob sich darüber überhaupt jemand freuen würde. Die Schwierigkeit ist ja für jemand Unbekanntes etwas zu nähen, was denjenigen erfreut und nicht gleich in einer Ecke versauert. Also nochmal Brainstorming. Dabei herausgekommen ist die Idee ein Ledergürtelband zu nähen.


Letzten Sommer habe ich mir ein Kleid gekauft und die Verkäuferin zeigte mir einen Ledergurt zum Binden.  Äußerst praktisch und ein schickes variables Accessoire. Meine Mutter wollte auch gleich eins. Da ich daheim noch ausreichend Lederjersey hatte, dachte ich mir, dass kann man ja auch gut selbst machen! Also das gekaufte Original auf den Stoff gelegt. Drumherum gemalt, Nahtzugabe zugefügt und ab damit unter die Nähmaschine. Zack, Mama glücklich. Kurz darauf habe ich die nächsten für eine Kollegin meiner Mama und für meine Tante genäht.


Also wenn man drei Damen damit glücklich machen konnte, dann sollte es auch mit anderen Frauen funktionieren!


Besser als ein Wäscheklammerbeutel, oder?

Und nun hoffe ich, dass demnächst die Taille bei eine der Teilnehmerinnen verziert. 😊
LG Kerstin

 

 

Verlinkt zu: RUMS